Pädagogischer Ansatz

Unser pädagogischer Ansatz

Die pädagogische Grundhaltung, die unser Handeln leitet, lässt sich in einem Satz beschreiben:
Unsere Schule ist ein Ort, an dem die Kinder stark werden können.
Dies bedeutet, dass das Ziel jeglichen Handelns ist, das lebenslange, erfolgreiche Lernen der Kinder zu stützen und sie bei der Entwicklung zu einer selbstbestimmten und sozialkompetenten Persönlichkeit zu unterstützen. Daher ist es uns besonders wichtig, die Schule als einen Lern- und Lebensort zu gestalten, welcher geprägt ist durch ein unterstützendes, schülerorientiertes Sozialklima. Da es für den Lernerfolg entscheidend ist, die Stärken und Bedürfnisse der einzelnen Kinder zu berücksichtigen, spielen kompetenzorientierte, individualisierte und kooperative Lernformen eine große Rolle in unserer Schule.
Durch handlungsorientierte Unterrichtsformen wie dem Experimentieren und selbstständigen Entdecken werden die Schlüsselkompetenzen (selbstständiges Lernen, Selbstverantwortung für das eigene Lernen übernehmen) der kleinen Lerner gefördert, die für den Übergang auf die weiterführenden Schulen besonders wichtig sind. Mit einer Projektwoche haben wir unser neues Leitbild zum Leben erweckt